The HAUNTED SONG von Johnny Cash und Joe Stramer: Sie haben es gemeinsam gefilmt und sind in wenigen Monaten gestorben

Der unvergleichliche Country-Held Johnny Cash nahm noch einmal einen gemeinsamen Song auf und fügte eine ganz andere Musik-Ikone hinzu, Frontmann „Claygman“ und Punkrock-Legende Joe Strait.

Produzent Rick Rubin arbeitete mit Kash an einer Reihe von Alben in den letzten Jahren des Lebens einer Musiklegende und auf Alben, die aus dem Kopf eines Mannes bestehen. Es war seine Idee, dass der „Redemption Song“ Cache mit Starmeasure aufgenommen werden würde.

Was das Ganze tragisch macht, ist die Tatsache, dass beide Künstler weniger als ein Jahr nach den Dreharbeiten starben und das Lied auf die erwähnte Sammlung gesetzt wurde.

Aus dieser Perspektive klingt der Song recht elegant, denn der Cache, Stramer und Marley sind nicht mehr bei uns. Man sollte nicht sagen, dass sie direkt nach dem Tod der beiden Künstler über das „Haunted Song“ zu sprechen begannen.

Da aber sowohl Kash als auch Stramer die Archive der Musikrebellen waren, erscheint ihr doppelter Abschied von diesem Protestlied sogar ein wenig bequem, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.